Samt ist ein fabelhaftes Material, das sofort als Reiz erkannt wird. Es verleiht nicht nur jedem Möbelstück ein Gefühl von Luxus, sondern ist auch dafür bekannt, dass es in einer Reihe von kräftigen und verführerischen Farben erhältlich ist, die jeden Wohnraum aufhellen können. Kein Wunder, dass Samt nach wie vor eine beliebte Wahl für Polstermöbel ist.

Jeder Bezugsstoff ist insofern einzigartig, als bei jedem Neubezug bestimmte Überlegungen angestellt werden müssen. Dies gilt insbesondere für Samt, da er eine einzigartige Webart und ein Aussehen hat, das für beste Ergebnisse respektiert werden muss. Hier sind einige Top-Tipps, wie Sie mit diesem unverwechselbaren Material polstern können.

Das erste, was Sie tun müssen, ist, nach hochwertigen Designerstoffen zu suchen, mit denen Sie Ihre Möbel polstern können. Die Auswahl eines guten Stoffes ist in der Tat einer der entscheidenden Faktoren dafür, ob der Polsterer gut läuft oder nicht. Ein Samtstoff von höchster Qualität macht den Unterschied, wenn es darum geht, großartige Ergebnisse zu erzielen.

Es ist jedoch nicht notwendig, auf Ihrem Stoff zu protzen, da es viele Rabatt-Designerstoffe auf dem Markt gibt, die Qualität zu einem guten Preis liefern. Dabei sollte darauf geachtet werden, Schnäppchenpreise für Materialien zu vermeiden, die zu niedrigen Standards hergestellt werden. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf hochwertige Designerprodukte zu Discountpreisen von wiederholbaren Einzelhändlern.

Samt ist als Bezugsstoff besonders schwierig zu verarbeiten, da er schwer zu nähen ist und sehr leicht zerdrückt werden kann. Stellen Sie für den ersten Punkt sicher, dass ein Stoff mit niedrigem Flor ausgewählt ist, da dies sicherstellt, dass das Projekt viel reibungsloser verläuft, insbesondere für Polsteranfänger. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Fachhändler gezielt nach einem Stoff mit niedrigem Flor.

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Samtstoff beim Nähen nicht zerquetscht wird, daher kann diese Art von Polsterprojekt zeitaufwendiger sein als bei anderen Materialien, da Sie bei der Behandlung des Samts vorsichtiger vorgehen Zeit für die richtige Polsterung und zielen Sie darauf ab, dieses Projekt nicht zu überstürzen, um am Ende die besten Ergebnisse zu erzielen.

Eine andere Lösung für Quetschprobleme besteht darin, einen Samt zu wählen, der bereits in seinem Design einen zerdrückten und gealterten Effekt hat. Es gibt viele fabelhafte Rabatt-Designerstoffe auf dem Markt, die diese Art von Effekt aufweisen und umwerfend aussehen. Das erleichtert Einsteigern das Polstern erheblich, da sie sich keine Sorgen machen müssen, den Stoff zu beschädigen.

Als nächstes ist es wichtig zu überlegen, wie die Farbe des Samts auf Ihren Möbeln aussehen wird. Denn als sehr glänzendes Material fängt Samt das Licht aus vielen verschiedenen Blickwinkeln ein und führt so zu unterschiedlichen Farbnuancen je nach Neigungswinkel des Stoffes. Besorgen Sie sich daher beim Polstern mit diesem Material am besten ein großes Muster zum Anprobieren zu Hause.

Um die Schattierung des Stoffes zu testen, probieren Sie Ihr Möbelstück in dem Raum aus, in dem es aufgestellt werden soll. Probieren Sie die Stoffmuster auf Vorder-, Rückseite und Seiten des Möbels aus, um zu sehen, wie die Farbe aussieht. Als nächstes drehen Sie den Stoff um 90° und wiederholen den Vorgang noch einmal. Jetzt haben Sie das Stück seitwärts gedreht, wie sehen die Farben aus? Viele finden, dass seitwärts gedrehter Samt ein besseres Aussehen hat.

Samt kann einer der besten Stoffe für Polsterer sein und ein weiches, komfortables Erscheinungsbild verleihen, das entweder kühn und lebendig oder subtil und raffiniert sein kann. Um beste Ergebnisse zu erzielen, befolgen Sie die obigen Tipps, damit Sie einen tollen Stoff auswählen und Ihre Möbel mit Leichtigkeit polstern können.



Source by James Tubbrit

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This div height required for enabling the sticky sidebar